Die Schriftstellerin Doris Runge (75) liest aus ihrem aktuellen Werk „man könnte sich ins blau verlieben“ und stellt biografische Bezüge zu dem Naturlyriker und Autor von Romanen, Erzählungen und Essays her. Wechselseitig werden Ulrike Almut Sandig, diesjährige Lehmann-Preisträgerin, und Mikael Vogel Gedichte vortragen. Im Rahmen der Langen Nacht der Kunst öffnet das nahegelegene Museum anschließend seine Türen für Führungen durch die Sonderausstellung „Wilhelm Lehmann. Der Wanderer und der Weg“. Um 18.30 Uhr führt Dr. Beate Kennedy durch die Ausstellung, um 19.15 Uhr übernimmt Jutta Johannsen die Führung. Sowohl für die Festveranstaltung als auch für die Führungen ist der Eintritt frei. sks

sh:z 17.11.2018

Zurück