2013

Mitgliederversammlung

Freitag, 3. Mai 2013 16:00 Uhr

Die wichtigste Entscheidung: Knut Kammholz, seit fast 10 Jahren höchst verdienstvoll in der Verantwortung des Vorsitzes der Gesellschaft, tritt nicht zur Wiederwahl an. An seine Stelle wird Beate Kennedy gewählt. Auch Claus Müller scheidet aus dem Vorstand aus, betreibt aber weiterhin erfolgreich sein Projekt "Lehmanns Vögel" und strebt eine Neuausgabe des "Bukolischen Tagebuchs" an mit Beiträgen des international renommierten Fotografen Heinz Teufel . Ihm folgt Dr. Wolfgang Menzel (Karlsruhe, Mitarbeit u.a. an der neuen Lehmann-Gesamtausgabe Band 3 "Der Überläufer")

Im Namen der Gesellschaft bedankt sich Uwe Pörksen beim Ehepaar Kammholz mit der Neuausgabe des Werks von Ludwig Greve, der im Briefwechsel mit Wilhelm Lehmann und Werner Kraft nach seiner Rückkehr aus Isreal eine wichtige Stütze fand.

Die "Eckernförder Zeitung" kommentiert:

Die Ära Kennedy beginnt

Von S. Meisner-Zimmermann

Eckernförde. Zum Auftakt der Wilhelm-Lehmann-Tage 2013 trafen sich gestern der Vorstand der Literaturgesellschaft und Mitglieder zur Versammlung im Ratssaal des Rathauses Eckernförde. In seinem Bericht hielt der Vorsitzende Knut Kammholz zum neunten und letzten Mal Rückblick über die Aktivitäten des vergangenen Jahres, erwähnte neue Publikationen Leh manns und im Besonderen die Veröffentlichung des Hörbuches "Der Provinzlärm". Diese Neuerscheinung - gelesen von Hanns Zischler - und mit einem informationsreichen Booklet von Prof. Dr. Peter Nicolaisen versehen, fand sogar einen Hinweis im "Spiegel". Mit großem Bedauern hatte man im zurückliegenden Jahr Abschied nehmen müssen von Peter Nicolaisen. Knut Kammholz: "Er hat sich um die Wilhelm-Lehmann-Gesellschaft verdient gemacht, wir vermissen ihn sehr."

Der bis zum gestrigen Tage 1. Vorsitzende Kammholz "empfindet es persönlich als deprimierend", dass es der Stadt Eckernförde bisher nicht gelang, für Wilhelm Lehmann - wenn schon kein Haus, so doch einen Raum - zur Verfügung zu stellen. "Man geht in der Stadt offensichtlich davon aus, dass Lehmann nur etwas für Spezialisten sei und nicht von allgemeinem Interesse." Er könne sich einen Raum für Lehmann im Erdgeschoss der Willers-Jessen-Schule gut vorstellen.

Er dankte den Sponsoren, mit deren Hilfe das Hörbuch erst möglich wurde, so der Kulturstiftung des Landes Schleswig-Holstein, der Akademie der Wissenschaften und Literatur in Mainz, der Elisabeth-Eifert-Stiftung und der Stiftung Förde Sparkasse.

En bloque wurde der bisherige Vorstand entlastet und der künftige für die Jahre 2013 bis 2016 einstimmig gewählt. Neu in der Riege: Dr. Wolfgang Menzel von der Pädagogischen Hochschule in Kaiserslautern als Nachfolger für Claus Müller. In ihren Ämtern bestätigt: Prof. Dr. Uwe Pörksen aus Freiburg, Jutta Johannsen und Dieter Schütz. Die neue 1. Vorsitzende ist Beate Kennedy. Sie ist Germanistin, hat jüngst ihre Promotion eingereicht und wird ab Herbst Vorsitzende des Germanistenverbandes bundesweit sein. Sie sieht in Eckernförde weiterhin den "idealen Ort", Lehmann anzusiedeln, plant, seine Bekanntheit in der Stadt, in Schulen, bei Touristen ("Potential für Kulturreisende!") zu fördern, ist sich weiterer Qualität in der Literatur-Forschung sicher und will weitere Leseabende veranstalten.

Beate Kennedy lobte, was in neun Jahren alles geschaffen wurde, ist stolz auf die Tatkraft und den Erfolg der Wilhelm-Lehmann-Gesellschaft - die neue Vorsitzende hat sich Kontinuität auf ihre Fahnen geschrieben.


Der neue Vorstand (v.l.): Dr. Wolfgang Menzel, Dr. Adolf Nottrodt, Beate Kennedy, Prof. Dr. Uwe Pörksen, Jutta Johannsen und Dieter Schütz.
Foto: meisner-zimmermann

 

Es ist ein Fehler aufgetreten

Es ist ein Fehler aufgetreten

Was ist das Problem?

Bei der Ausführung des Skriptes ist ein Fehler aufgetreten. Irgendetwas funktioniert nicht richtig.

Wie kann ich das Problem lösen?

Öffnen Sie die Datei system/logs/error.log und suchen Sie die zugehörige Fehlermeldung (normalerweise die letzte). Sie können auch folgende Zeile in die lokale Konfigurationsdatei einfügen und diese Seite neu laden:

$GLOBALS['TL_CONFIG']['displayErrors'] = true;

Beachten Sie jedoch, dass in diesem Fall jeder die Fehlermeldungen auf Ihrer Webseite sehen kann!

Weitere Informationen

Die Skriptausführung wurde gestoppt, weil irgendetwas nicht korrekt funktioniert. Die eigentliche Fehlermeldung wird aus Sicherheitsgründen hinter dieser Meldung verborgen und findet sich in der Datei system/logs/error.log/ (siehe oben). Wenn Sie die Fehlermeldung nicht verstehen oder nicht wissen, wie das Problem zu beheben ist, durchsuchen Sie die Contao-FAQs oder besuchen Sie die Contao-Supportseite.

Legen Sie ein Template namens templates/be_error.html5 an, um diese Meldung anzupassen.